Beiratssitzung 29. 03. 2012 mit Neuwahlen


Mitgliederversammlung 2012 mit positiver Bilanz

Begrüßung durch Vorsitzenden Klaus Storm

 

Sie alle, die Sie in der ArGe engagiert sind, ob in der Vorstandschaft, im Beirat, alle Freunde, die sich der ArGe verbunden fühlen ein herzliches Willkommen zur Weichenstellung für die nächsten 3 Jahre.

„Wir im Labertal“ – Heimat sein und Heimat gestalten

Jeder Mensch, ob alt oder jung, ist eine eigene Persönlichkeit und hat eine ganz individuelle Ausstrahlung und einen eigenen Charme.

Nicht anders verhält sich das bei einem Ort oder einer Region.

Auch sie hat ihr eigenes Gesicht und ihren ganz eigenen Charme.

Darum braucht auch eine Region ihr Fitnessprogramm, um von innen heraus attraktiv, lebendig und gesund zu bleiben!

Das ist mit Ihrer Heimatregion, dem Labertal, nicht anders.

Sie alle geben dieser Region ein Gesicht, Ihr Gesicht.

Sie, die Bürger im Labertal prägen diese Region und das Zusammenleben:

Was sich hier tut, wie man miteinander oder übereinander redet, was hier wichtig und bedeutsam ist, was an Neuem entsteht.

Sie, die Bürger bringen die Region voran und tragen zu ihrer Entwicklung bei.

Was macht Heimat und Daheim sein aus?

 „Herkunft und Heimat prägen uns alle.

Das ist mehr als eine bestimmte Landschaft, Heimat, das sind Lebensweisen, Bräuche, das ist Musik und Literatur, das sind Überzeugungen, das ist eine ganz bestimmte Art, auf der Welt zu sein.

Und Heimat das sind menschliche Beziehungen, Freunde, Kameraden. Familienangehörige und ganz besonders natürlich die Geschwister und die Eltern.

Heimat ist Verwurzelung, um seine Wurzeln zu wissen und sie als solche auch anzuerkennen.

Wenn ich in diesem Bewusstsein lebe, dann kann ich gar nicht anders als mich einbringen und engagieren für meinen Ort, meine Region, meine Heimat, weil ich ein Teil von ihr bin!

Nur dort, wo einzelne sich mit Liebe und Herzblut einbringen, entsteht Neues, entsteht ein Mehr an Lebensqualität – für den einzelnen und für die Region. Soziologen haben nachgewiesen, dass nicht diejenigen zufriedener und glücklicher sind, die daheim in ihren Wohnzimmern und auf ihren Terrassen hocken, sondern diejenigen, die sich engagieren für andere und mehr tun als ihre Pflicht ist.

Wir leben in einer globalisierten Welt und wir sind ein Teil dieser globalisierten Welt. Alle sind näher zusammengerückt und sitzen letztlich gemeinsam in einem Boot.

Das mag einerseits bedrohlich sein, hat aber auch Vorteile:

Wir sind mobil geworden, wir haben nahezu an jedem Ort Zugang zu Informationen aller Art.

Wir haben die Welt im Wohnzimmer und lernen auf internationaler Ebene viel voneinander.

Spätestens hier wird eine starke Verwurzelung und Bindekraft positiv auswirken.

Je unüberschaubarer und anonymer die Welt ist und je mehr Mobilität gefordert ist, um so mehr muss jemand wissen, wo er oder sie hingehört, um nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren.

Wir selbst haben es in der Hand, die Lebensqualität in ökonomischer, ökologischer, kultureller und sozialer Hinsicht in der überschaubaren Region zu erhalten und zu mehren.

Wie das gehen kann, haben wir beim Projekt „Lebensqualität durch Nähe“ gezeigt.

Durch die Stärkung unserer regionalen Wirtschaft und Landwirtschaft tragen wir zudem bei zu Fairness und Gerechtigkeit.

Darüber hinaus braucht es im zwischenmenschlichen Bereich lokale Angebote zur Unterstützung und Hilfeleistung, vor allem im Alter und bei Krankheit.

Krisen und Not waren auf dem Land nie reine Privatsache und sind es bis heute nicht.

Bei aller professionellen Hilfe ist menschliche Nähe in Form von Nachbarschaftshilfe, Hilfsdiensten wertvoll.

Keiner lebt für sich allein

Wir sind aufeinander angewiesen.

Wir wünschen uns, angstfrei und sicher leben zu können.

Nur das, was in einer Region viele gemeinsam schaffen, wird nachhaltig sein.

Nachhaltigkeit (denken) zu lernen und einzuüben geht langsam und erfordert Durchhaltevermögen.

Heimat ist, was wir daraus machen

Bei einer Umfrage nach dem schönsten deutschen Wort gehörte nebst Liebe, Gemütlichkeit und Sehnsucht das Wort Heimat zu den meistgenannten.

Es liegt an uns selber, was wir daraus machen und wie wir sie gestalten.

Wir müssen

►zur eigenen Herkunft stehen, die Bindekraft an die Heimat stärken und gleichzeitig global  denken und leben,

►die menschlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Grundlagen schaffen, dass Menschen sich mit „ihrer“ Region identifizieren und gerne hier bleiben wollen.

►Möglichkeiten schaffen, die Menschen und Generationen zusammenführen - als lebendige Netzwerke, in denen man auf Augenhöhe voneinander lernt.

Wir, die wir die ArGe aufbauten und in die Jahre gekommen sind, müssen versuchen, durch Übermittlung der substantiellen Inhalte und deren kritischer Überprüfung einen Übergang in die nächste Generation zu finden.

Seit 39 Jahren betreibt die ArGe-Naherholung Massnahmen zum Natur- und Landschaftsschutz und lnformation der Bevölkerung zu Kultur und Geschichte unserer Heimat, um zum einen regionale Identität zu wahren und zum anderen diese für unsere zahlreichen Neubürger zu entwickeln.

Nur diese Identität schafft Heimat.

Der gewählte Beirat der ArGe-Naherholung ist, neben der Vorstandschaft, eines der wichtigsten Instrumente zur Umsetzung von Maßnahmen und Zielen. 

Im Beirat sind die verschiedensten Gruppierungen der Gesellschaft im Labertal vertreten. 

Die Beiräte dienen als Anlaufstelle für Wünsche, Anregungen und Fragen aus der Bevölkerung und stellen wiederum Multiplikatoren dar, die die Anliegen der ArGe in die Gesellschaft hinein tragen.

Da sie den verschiedensten Gesellschaftsbereichen, Berufsgruppen oder Vereinen, Körperschaften und Kirchen angehören, können sie das unterschiedlichste Fachwissen und einen reichen Erfahrungsschatz zur Verfügung stellen.

Insider-Wissen, politische und gesellschaftliche Kontakte eines jeden Beirats sind wichtige „Mitgift"!.

Aktuelle Informationen und Umweltbildung, verbunden mit einem breiten Engagement im Bereich der Kultur, bieten wir durch interessante Veranstaltungen im Bereich der ArGe.

Regelmäßig erscheinende Publikationen, in denen unsere Ziele, unsere Arbeit und die Kultur des Labertales dokumentiert werden, sind, neben den ständigen Berichten in der Tagespresse, von grossem Wert. Sie sind vorwiegend als Arbeitsgrundlagen und Ergebnisberichte gedacht.

Sechs Labertaler Lesebücher sind das stolze Ergebnis

gemeinsamer "Schreibarbeit"!

Das 7. Lesebuch wollen wir noch schaffen

Mit den Labertaler Igeleien, unserem Lesejournal, das bereits in der 34. Folge halbjährlich erscheint, können wir die wichtigsten Veranstaltungen unseres Jahresprogramms, sowie allgemein relevante Themen kurz und informativ der Bevölkerung in den drei Mitgliedsgemeinden vorstellen.

Die „Kirchen der Heimat“ im Internet, ein hervorragendes Werk von Richard Stadler, möchte ich hier aufführen. (Buch entsteht!)

Fazit:

Wir sind eine Bürgerinitiative, die ehrenamtlich und unentgeltlich für unsere Heimat und deren Menschen arbeitet.

Wir wollen die regionale Identität fördern, - nicht nur für Neubürger, sondern vor allem für unsere Jugend, die im „Kulturumfeld von Globalisierung und Coca-Cola" aufwächst.

Es ist satzungsgemäß unsere Aufgabe, Denkanstöße und Lösungsansätze für die Kommunen zu bieten, die dann auf der politischen Ebene vollzogen werden.

Fördern und koordinieren, das sind die Aufgaben, die wir uns gesetzt haben.

Die ArGe Naherholung  ist auf vielen Ebenen tätig und deckt mit Ihrem Programm alljährlich aktuelle und wichtige Themen ab:

► Labertaler Gespräche

► Vortragsabende zu aktuellen Themen

     ► Führungen und Exkursionen mit geschichtlichem, kulturhistorischem oder archäologischem Hintergrund

► Aktionen mit Vorbildcharakter (Pflanzung Baum des Jahres, Jahrgangsbäume ..)

► Dichterlesungen, musikalische Veranstaltungen und Konzerte

► Maßnahmen zur sozialen Integration ( Senioren-Nachmittage)

► Die lebendige Stockschützengruppe der ArGe, die in anerkennenswerter Weise die Stockbahnen in Oberlindhart geschaffen haben

einer Anlage, die allen interessierten Stockschützen des Labertals zur Verfügung steht.

Der Rückbau der Stockbahnen in Niederlindhart ist nicht nur eine finanzielle Herausforderung!

Hier ist vor allem das weitere Engagement der aktiven Stockschützen gefordert!                Dank an Vinzenz Rogl und Ludwig Wargitsch!

Ein Ausblick:

Auch weiterhin wird die ArGe Naherholung periodische Veranstaltungen beibehalten und auf neue Herausforderungen reagieren.

Wir wollen unserem Bildungsauftrag zusammen mit den Schulen und anderen Bildungseinrichtungen gerecht werden:

nicht nur Wissen sondern vor allem Werte zu vermitteln.

Die über 20-jährige Partnerschaft mit unseren tschechischen Freunden im Böhmerwald/Šumava ist ein erfreulicher und erfolgreicher Versuch, Grenzen in Europa zu überwinden und sich gemeinsamen Aufgaben zu stellen.

Die traditionellen "Ökogespräche", bereits 13 an der Zahl, sind ein Beispiel dieser Zusammenarbeit.

Zunehmend verflechten sich Veranstaltungen und Aktionen der beiden Vereine und führen zu einer lebendigen Bereicherung der Partnerschaft.

Die Vorsitzenden Frantiček Kadoch (außer Dienst) und Dušan Žampach (amtierend) und meinen Freund Michal Valenta möchte ich hier stellvertretend nennen.

Die tschechisch-deutschen Exkursionen mit angenehmen menschlichen Begegnungen und europaweitem Erleben der Natur haben herzliche Freundschaften entstehen lassen und viel zum gegenseitigen Verständnis beigetragen.

Viele Menschen haben in den vergangenen 39 Jahren dazu beigetragen, dass

der satzungsgemässe Aufrag der Arge mit Leben erfüllt wurde.

Herzlichen Dank,

Klaus Storm                                                                         Mallersdorf, im März 2012


Neuwahlen

Aus der anschließenden Wahl wurde die neue Vorstandschaft proklamiert.

 1. Vorsitzender:                       Klaus Storm                                     klaus.storm@t-online.de                      

2. Vorsitzender:                       Hans Bachmeier                        familie_bachmaier@web.de

Beiratsvorsitzender:                Dr. Hans Kirchinger

Schatzmeister:                       Georg Prückl

Geschäftsführer:                     Ludwig Wargitsch,     Klaus Storm

Arbeitsgruppenleiter:               Hermann Albertskirchinger

Ehrenmitglieder:                      Michael Wellenhofer, Frantiček Kadoch

 


Wahl der Beiräte

Wahlperiode 2012 – 2015

1. BGM Wellenhofer Karl                            MP                               k.wellenhofer@mal-pfa.de

1. BGM Eggl Xaver                                     L                                                                    

1. BGM Krempl Bernhard                            G

 

Dr. Husty Ludwig                                          Sr        Kreisarchäologe

Dr. Kirchinger Hans                                    MP       Kreisheimatpfleger

 

Gandorfer Josef                                           L          Heimat/Geschichte

Lederer Alois                                                G         Heimat/Geschichte   lederer@mal-pfa.de

 

Nixdorf Gudrun                                             MP       Labertaler Igeleien, Senioren

 

Rogl Vinzenz
Wargitsch Ludwig                                         MP       Stockschützen

 

Krusche Reinhold,                                        MP    Fotogruppe  Krusche.Reinhold@AOL.com

Schneider Roland                                        G

 

 

Winderl Paul                                                 L          Internet             paul.winderl@t-online.de

 

Stadler Margarethe                                       MP       Kreisbäuerin

 

Partnerschaft

Raum Rudi                                                    Runding,                          rudolf.raum@runding.de

Weigl Hilde                                                    MP

Kadoch Frantiček,       Ehrenmitglied           Winterberg/Vimperk   ČR

Valenta Michal                                             Winterberg/Vimperk   ČR

Žampach Dušan                                           Winterberg/Vimperk  ČR                                       

 

Vereine, Verbände

Inkoferer Hans                                             L                                                h.inki@t-online.de
Kammermeier Erwin sen.                            G                    
Meier Gerda                                                 MP                                  ford-geissler@t-online.de

 

 

Gesundheitswesen, Pflegeeinrichtungen

Achatz Klaus                                                  MP      

Dr. Franzke Richard                                     MP                         dr.richard-franzke@t-online.de

Lohmeier Hans                                            MP                  

 

Kultur, Kirche, Schulen

Bauer Norbert                                               MP

Fritsch Ulrich, Pfarrer                                   G        

Gigl Klaus                                                     MP
Glöbl Ossi                                                    MP
Goß Uli                                                          L                     

Hauner Alois                                                 G                                          a-hauner@freenet.de

Peschl Gaby                                                 MP

Plomer Manfred                                            G                               manfred.plomer@t-online.de

Schmid Heinz                                               MP

Wellenhofer Michael ,      Ehrenmitglied      Sr                               

 

Naturschutz

Albertskirchinger Hermann                        L
Kemmer Heribert                                          Landschaftpflegeverband
Prosch Alois                                                 MP                  

 

Brauchtum

Bachmeier Hans                                          G                                familie_bachmaier@web.de

Rehm Hermann                                            MP      
Stadler Konrad                                             L                     

 

politische Parteien
Kreutz Martin                                                MP                                         

Dr. Röder Michael                                      MP

Schieder Axel                                             MP

Stadler Thomas                                          MP          info@schreinerei-thomas-stadler.de

Stiersdorfer Franz-Xaver, Beziksrat        G

Zellmeier Josef jun.,  MdL                             L                                        

 

Wirtschaft
Braun Josef                                                  MP
Holzer Xaver                                                 La
Karlstetter Norbert                                       M

Pritscher Marianne                                       Greilsberg                   info@gasthof-pritscher.de

Stadler Richard                                            L                                  elcom.stadler@t-online.de

Steger Fritz jun.                                            MP

Stöttner Andreas                                          MP                                            info@stoettner.de

Zellmeier Heinrich                                        MP

 

Jugend
Zur Zeit nicht besetzt                                             L

 

Obst- und Gartenbau

Marmor Angela                                             MP                                                                

 

Jagd

Brandl Rudolf J.                                            G        

Sigl Ludwig                                                    L         

 

Dank an ausscheidende Beiräte

Franzke Horst,

Holzer Otto,

Jubelt Marianne,

Lichtinger Josef

Marmor Andreas

Raith Alois, Raith Ulrike,

Schillinger Alfons

Wild Hans

 

29.03.2012